Denkraum Weimar

Ein Kooperationsprojekt der Stadt Weimar, Evang.-Luth. Kirchenkreis, Reformation 2017 e.V., Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Literarische Gesellschaft Thüringen e.V. und Klassik Stiftung Weimar

Gefördert von 
Thüringer Staatskanzlei
Sparkasse Mittelthüringen

Idee, Konzept und Gestaltung
Luise Dettbarn, Anke Heelemann

Installation und Aktion im Stadtraum

Weimar stellt 2017 die berühmte Gretchenfrage aus Goethes Faust: „Nun sag, wie hast du's mit der Religion?“. Diese Frage ist von April bis November 2017 der Ausgangspunkt für vier Aktionen, um gemeinsam in aller Öffentlichkeit wichtige Fragen der Reformation zu verhandeln. 

Luther wirft Schatten voraus 
An Weimars Dichterdenkmälern und anderen Orten der Stadt wirft Luther seinen Schatten voraus. Der Schatten auf dem Boden legt die Spur zu Luthers Wirken in Weimar und den Ideen der Reformation, die hier von vielen Menschen weitergetragen wurden. Es bleibt aber nicht bei einem Schatten: Historischen Persönlichkeiten, die eng mit Weimar und der Reformation verbunden sind, wird die Gretchenfrage gestellt. Ihre Antworten beleuchten zentrale Themen wie Freiheit, Glaube, Toleranz, Verantwortung. Themen, die jeden interessieren, und zu der Frage, wie wir dazu stehen, geradezu herausfordern. 

„Nun sag, wie hast du's mit der Religion?“ 
Wer 2017 mit offenen Augen durch Weimar geht, wird nicht nur Luthers Schatten begegnen, sondern trifft an vielen Stellen überraschend immer wieder auf die Gretchenfrage. Sie lädt zum Nachdenken ein. 

Mitdenken im Zeichen Luthers
In Haushalte, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen, wie Bibliotheken, Museen und Geschäften werden Karten verteilt, die auffordern, die eigenen Ideen und Meinungen festzuhalten und zu veröffentlichen. Auf ihnen begegnet man erneut den überregional bedeutenden historischen Persönlichkeiten Weimars und ihren  Gedanken zur Religion. Die andere Seite der Karte ist leer ... ein Denkraum eröffnet sich.

Anschlag im Zeichen Luthers
Die eigenen Thesen und Gedanken zum Thema kann man an mehreren Weimarer Holzportalen anschlagen, dort andere Meinungen einholen oder mit Interessierten ins Gespräch kommen.

Es entsteht ein Umschlagplatz für aktuelle Ideen und Thesen, der dem Denkraum Weimar eine öffentliche Plattform gibt, die Austausch und Begegnung schafft. Zum Ende des Jubiläumsjahres im November 2017 werden alle Antworten, die über das Jahr gesammelt wurden, präsentiert und öffentlich diskutiert. „… und wie hast du’s mit der Religion?“

Macht mit!
www.gretchen-frage.info/antwort